Anbieter niedrigschwelliger Entlastungsleistungen in Sachsen

 

Pflegebedürftige der Pflegegrade 1 bis 5 haben Anspruch auf:

125 Euro Entlastungsleistungen im Monat.

Dieser Betrag ist zweckgebunden einzusetzen. Neben zugelassenen Pflegediensten oder Nachbarschaftshelfern können Pflegebedürftige in Sachsen dafür auch sogenannte

Anbieter niedrigschwelliger Entlastungsleistungen

einsetzen.

Nachbarschaftshelfer Leipzig  Pflege

Pflegende Angehörige – der größte Pflegedienst Deutschlands braucht Unterstützung!

Ziel der sächsischen Betreuungsangeboteverordnung ist der Auf- und Ausbau von Betreuungs- und Entlastungsangeboten für Pflegebedürftige und für Personen mit einem erheblichen Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung sowie zur Entlastung pflegender Angehöriger oder vergleichbar nahestehender Personen.

Sie ergänzen mit ihren regionalen Angeboten die Dienste der professionellen Pflegeeinrichtungen bedarfsgerecht und individuell.

Angestrebt wird, den Wettbewerb und die Transparenz der Leistungsangebote zu fördern, die
Qualität der Angebote zu sichern sowie die Wahlfreiheit zwischen den Leistungsangeboten zu stärken.

Zuständig für die Anerkennung als Anbieter niedrigschwelliger Entlastungsleistungen ist der Kommunale Sozialverband Sachsen.

Voraussetzungen für die Anerkennung niedrigschwelliger Entlastungsangebote

1. Voraussetzung für die Anerkennung eines niedrigschwelligen Entlastungsangebotes ist:

  • eine Schulung der eingesetzten Beschäftigten mit den Inhalten nach § 5 Absatz 1 Nummer 5 Buchstabe a bis d durch eine Fachkraft nach § 5 Absatz 1 Nummer 4 Halbsatz 3; von der Schulung ausgenommen sind die Beschäftigten, die aufgrund eines staatlich anerkannten Berufsabschlusses oder eines abgeschlossenen Studiums über gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen verfügen.
  • die Mitteilung über das geforderte Entgelt für die erbrachte Entlastungsleistung; das Entgelt ist als ein einheitlicher Pauschalbetrag inklusive sämtlicher Nebenkosten getrennt je nach Art der angebotenen Entlastung für das Angebot „haushaltsnahe Dienstleistung“ und das Angebot „Sonstiges“ jeweils pro Stunde und pro Person anzugeben.
  • die Mitteilung des von der ARGE IK an den Antragsteller für sein Angebot vergebene IK.
  • die Vorlage einer jährlichen Mitteilung bis zum 31. März beim Kommunalen Sozialverband Sachsen, die Auskunft gibt über die Zahl der im abgelaufenen Kalenderjahr durch den Antragsteller entlasteten Personen, der geleisteten Entlastungsstunden und der dafür eingesetzten Beschäftigten sowie über den Inhalt und Umfang der durchgeführten Schulungen im abgelaufenen Kalenderjahr.
  • die Vorlage einer Erklärung, wonach sich der Antragsteller mit der Veröffentlichung seiner Basisdaten, seines aktuellen Angebotes, dessen Inhalt und der Höhe des geforderten Entgeltes in dem nach Nummer 2 anzugebenden einheitlichen Pauschalbetrag in analoger und digitaler Form, zum Beispiel in der Datenbank „PflegeNetz Sachsen“, einverstanden erklärt.
  • die Vorlage einer Erklärung, wonach sich der Antragsteller verpflichtet, Änderungen bei den Daten, mit deren Veröffentlichung er sich nach Nummer 5 einverstanden erklärt hat, unverzüglich dem Kommunalen Sozialverband Sachsen schriftlich mitzuteilen.
  • ein Nachweis, dass der Antragsteller zur Deckung von Schäden, die durch die angebotene Entlastung entstehen können, ausreichend versichert ist.

2. Niedrigschwellige Entlastungsangebote durch Anbieter von Leistungen nach § 45b Absatz 1 Satz 6 Nummer 1 bis 3 des Elften Buches Sozialgesetzbuch gelten als anerkannt, wenn sie sich gegenüber den Landesverbänden der Pflegekassen im Freistaat Sachsen und dem Verband der Privaten Krankenversicherung e. V. mit der Veröffentlichung ihrer Basisdaten, ihres aktuellen Angebotes, dessen Inhalt und der Höhe des geforderten Entgeltes in analoger und digitaler Form, zum Beispiel in der Datenbank „PflegeNetz Sachsen“, einverstanden erklärt haben.

 

Nachbarschaftshelfer Leipzig  Einkauf
Nachbarschaftshelfer Leipzig  Einkaufen

Die Entlastungsleistung ist eine Tätigkeit, die Pflegepersonen entlasten soll.

Niedrigschwelliges Entlastungsangebot

Hier stehen die Bewältigung alltäglicher Aufgaben sowie die gezielte Unterstützung im Haushalt und der pflegenden Angehörigen im Vordergrund. Zu den Leistungen zählen u.a.:

  • übliche Reinigungsarbeiten
  • Wäschepflege
  • Blumenpflege
  • Erledigung des Einkaufs
  • Fahrdienste zum Arzt oder anderen Terminen
  • Korrespondenz mit öffentlichen Stellen, Versicherungen / Banken
  • Unterstützung im Umgang mit allgemeinen pflegebedingten Alltagsanforderungen
  • Vermeidung sozialer Isolation
  • Abbau von Überforderung
  • Aufrechterhaltung der Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit

 

Wo bekommt der Anbieter niedrigschwelliger Entlastungsleistungen Rat und Unterstützung?

Neben der Pflegekasse informieren die Anbieter der Kurse  und auch der Kommunale Sozialverband Sachsen unter

Pflegeergänzungsleistungen

Kommunaler Sozialverband Sachsen

Postfach 10 09 62

04009 Leipzig

 

 

Nachbarschaftshelfer Leipzig  Info
Nachbarschaftshelfer Leipzig  Kurse

Kursangebote für die Zulassung als Anbieter von Entlastungsleistungen in Sachsen

Die Kurse werden in unserem Schulungsraum mit 5 Einheiten (Tagen) mit jeweils 4 Modulen zu 90 Minuten durchgeführt.

Nach Absolvierung aller Kurseinheiten erhalten Sie ein Zertifikat für die Anerkennung durch den KSV.

Alternativ kommen wir auch gerne zu Ihnen in das Unternehmen oder organisieren regionale Kursangebote. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt dabei 6 Personen. Bitte haben Sie Verständnis, dass es dadurch zu Wartezeiten kommen kann.

Fragen Sie uns dazu gerne einfach an.

Unser erster Kurs:        ! AUSGEBUCHT !

29.01.2020 von 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr – Einheit 1

05.02.2020 von 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr – Einheit 2

06.02.2020 von 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr – Einheit 3

07.02.2020 von 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr – Einheit 4

11.02.2020 von 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr – Einheit 5

Kosten:

  75,00* Euro Einschreibegebühr inkl. Kaffee, Gebäck, Softdrinks und Kursunterlagen

375,00* Euro Kursgebühr

* zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

 

Der nächste Kurs startet Ende Februar 2020, Termine für das erste Halbjahr 2020 werden in Kürze hier veröffentlicht.

Anmeldung:

Mit Anmeldeformular per Mail

Telefonisch: +49 (0)341 90968331

Mail: utc@vivacus.care oder info@vivacus.care

oder mit folgendem Kontaktformular:

Anfrage Kurs "Entlastungsleistungen"

Datenschutz

9 + 6 =

Coachingangebote für die Existenzgründung und Zulassung als Anbieter von Entlastungsleistungen in Sachsen

Mit unserer langjährigen Erfahrung in Unternehmensberatung, Trainings, Coachings, Kursen und Seminaren sind wir Ihnen gerne bei allen Fragen der Existenzgründung und Zulassung behilflich:

  • Existenzgründungsberatung
  • Erstellung von Businesplänen
  • Information zu Fördermöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Begleitung in der Startphase
  • Beratung zur Abrechnung der Leistungen bei den Pflegekassen
  • Regelmäßige Coachings und Seminare (auch online)
  • Vermittlung von Franchiseangeboten
  • Vermittlung von Abrechnungs- und Serviceangeboten 
  • Vermittlung von Pflegekurs- und Pflegeberatungsangeboten

Unterstützt werden wir dabei von den PflegeberaterInnen der vivacus care GmbH, einem erfolgreichen Unternehmen von Betreuungs- und Entlastungsleistungen. 

Kontakt:

Telefonisch: +49 (0)341 90968331

Mail: utc@vivacus.care

 

Nachbarschaftshelfer Leipzig  Kurse

Downloads für Anbieter niedrigschwelliger Entlastungsleistungen

Nachbarschaftshelfer Leipzig  Wo

Anbieter niedrigschwelliger Entlastungsleistungen in Sachsen finden

Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneten niedrigschwelligen Entlastungsangebot.

Zusätzlich helfen Ihnen unsere qualifizierten PflegeberaterInnen vor und während einer Pflege bei Beantragung eines Pflegegrades oder bei der Organisation und Optimierung der häuslichen Pflege.

Sie möchten für sich selbst oder für einen Angehörigen einen Pflegegrad beantragen und haben Fragen oder benötigen Unterstützung ?

Wir kommen zu Ihnen nach Hause und beraten Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.

Mögliche Beratungsinhalte:

  • Beratung zur Antragstellung.
  • Unterstützung bei Antragstellung.
  • Vorbereitung des MDK Besuches.
  • Besprechung des Gutachtens.

Sie pflegen bereits einen Angehörigen und haben Fragen oder benötigen Unterstützung ?

Wir kommen zu Ihnen nach Hause und beraten bzw. schulen Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Abgestimmt auf Ihre individuelle Pflegesituation.

Mögliche Schulungsinhalte:

  • Einweisung in gängige Pflegetätigkeiten.
  • Entlastung durch Hilfsmittel.
  • Umgang mit demenziell erkrankten Menschen.
  • Unterstützung pflegender Angehöriger
  • Wohnraumanalyse und Sturzprophylaxe.

Kontakt:

Telefonisch: +49 (0)341 90968331

Mail: info@vivacus.care

oder mit folgendem Kontaktformular:

Anfrage Nachbarschaftshilfe oder Pflegeberatung

Datenschutz

6 + 14 =